redaktion@unser-solz.de 

0151 5218 7776

Wir suchen Dich!

Unser Dorf

Der Heimatverein Solz hat die Geschichte von Solz, der Schule, des Bergbaus und der Kirche ausführlich dokumentiert. Klick auf das Logo!

Zelten auf der Hohen Buche

Wer glaubt, dass Umweltschutz nur etwas für Erwachsene ist, liegt daneben. Auch Kinder und Jugendliche können aktiv werden - die Zukunft liegt in den Händen von uns allen. Der Anfang liegt oft einfach darin, die Natur um uns herum bewusst in ihrer Vielfalt und Einzigkeit wahrzunehmen. Die Solzer Füchse zelteten auf der „Hohen Buche“. Wobei die Hohe Buche als ein besonderer Punkt in unsere Gemarkung Solz zu sehen ist. Die Füchse erfuhren viel über die Entwicklung des Segelflugs und testeten den Auftrieb Effekt mit selbstgebastelten Papierfliegern. Den Kalkermagerrasen lernten sie als besonderen Lebensraum für Orchideen kennen.Der Ort „Am Bäumchen“ an der Wasserscheide der Flüsse Fulda und Werra wurde bei einer Exkursion aufgesucht. Lagerfeuer, Stockbrot und Chaosspiele bereitet den 20 teilnehmenden Kindern und Betreuern viel Spaß.

Highlights 2017Mit 12 Kindern nahmen die Solzer Füchse am bundesweiten Wettbewerb der NaJu „Erlebter Frühling“ teil und belegten mit ihrem Projekt den 3. Platz. Rund um die Bänderschnecke wurde gemalt, geforscht und digitale Kurzgeschichten erstellt. Dafür erhielten die Füchse nicht nur eine Urkunde, sondern auch tolle Sachpreise.
In den Sommerferien gab es dann ein Zeltlager rund um das Thema Wasser. Viele Experimente mit Wasser begeisterten die Kinder und auch der Bootsbau mit
anschließender Bootstaufe im Sol-zer Teich machte viel Spaß.
Im August war die jährliche Kartoffelernte mit Johannes Kayßer. Die Kartoffeln wurden im Vorfeld von den Kindern gesetzt und einmal von Unkraut befreit. Die Ernte war ertragreich, so dass es beim Kartoffelfest vom Heimatverein reichlich Kartoffelgerichte gab.
Das war aber nicht der einzige Beitrag der Füchse zum alljährlichen Kartoffelfest: Im Vorfeld wurde im Fuchsbau wieder fleißig lustige Dekoration aus Kartoffeln gebastelt und das traditionelle Rätsel rund um den Erdapfel für alle Gäste vorbereitet. Einen Tag vor Halloween ging es dann mit einer gemeinsamen Herbstwanderung nach Braunhausen zum Kürbisschnitzen auf den Hof der Familie Krehahn. Hier sind die Füchse Jahr für Jahr gerngesehene Gäste, deren gruselige Werke sich wirklich sehen lassen können.

Dasn ächste Fuchstreffen im Fuchsbau ist für den 14.11.2017 geplant.

Ansprechpartner: Alexandra Rettig

ZudenBildern  Zu den Bildern

Trotz Corona gibt es jetzt unter Berücksichtigung aller Regeln eine Aktionen für unsere “Solzer Füchse“!

In den beiden Schaukästen (Anfang Bergstraße und in der Dorfmitte) befinden sich Aufgabenzettel.

Entnehmt einen Briefumschlag, löst das Rätsel und dann ab in die Postkiste am Fuchsbau (Dorfgemeinschaftshaus). 

Ihr habt bis Montag Zeit! Danach findet eine kleine Verlosung statt. Ich wünsche euch viel Spaß!

Eure Alex

EFSFAuch in diesem Jahr haben die Solzer Füchse bei der Aktion Erlebter Frühling: Der Wettbewerb für kleine Naturforscher*innen mitgemacht. Mit folgenden vier Filmen haben sich die Kinder beworben. Drücken wir die Daumen für eine gute Platzierung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.